Wollten sie schon einmal mit dem Rauchen aufhören? Wollen sie ihr Umfeld vor den schädlichen Dämpfen schützen aber wissen bisher nicht wie? Haben sie kleine Kinder und müssen deswegen immer den Raum verlassen?
Das alles kann jetzt ein Ende haben, denn nun gibt es die Elektrische Zigarette. Sie glauben nicht daran?
Eine Studie der Boston University School of Public Health belegt das die E-Zigarette wirklich zur Rauchentwöhnung beitragen kann. Durch das Rauchen einer normalen Tabak-Zigarette wird nicht nur Nikotin sondern auch Teer und Kohlenmonoxid freigesetzt. Diese Stoffe sind gesundheitsschädlich und krebserregend. Die elektrische Zigarette enthält diese Stoffe nicht, sondern wird mit einer Flüssigkeit (oftmals Propylenglykol) gefüllt. Dieser Flüssigkeit werden verschiedenste Aromen beigefügt, können aber auch einer normalen Zigarette nachempfunden werden.
Trotz allem sind einige Experten noch skeptisch.

Doch wie soll dieses Wundermittel funktionieren?

Gehandhabt wird die Elektrische Zigarette wie auch die normalen Tabak-Zigaretten. Der Luftstrom, welcher entsteht sobald der Raucher am Mundstück zieht, aktiviert ein Heizelement. Das Nikotin bzw. die Aromastoffe werden jedoch nicht verbrannt sondern nur verdampft und eingeatmet. Dadurch sollen keine gesundheitsschädlichen Stoffe freigesetzt werden, welche den Raucher oder umstehende Personen schädigen könnten. Jedoch fehlen hierzu noch die genauen Studien.
Nun ist auch das Rauchen in Rauchverbotszonen wieder möglich, denn die E-Zigarette qualmt und riecht nicht wie die herkömmlichen Zigaretten. Es wird somit niemand belästigt.

Nichtraucher durch eine elektrische Zigarette?

Das ist eine Frage die sich nun wahrscheinlich viele Menschen stellen. Kann ich mir damit das Rauchen abgewöhnen? Durch die E-Zigarette wird dem Körper genauso Nikotin beigeführt wie durch andere Zigaretten auch und Nikotin macht nun einmal süchtig. Also kann auch hier nicht von einer Raucherentwöhnung gesprochen werden.

Es kann außerdem die Gefahr einer Nikotinüberdosierung bestehen, da eine normale Tabak-Zigarette irgendwann ausgedrückt wird, doch eine elektrische Zigarette ist solange verwendbar bis die Flüssigkeit vollkommen verdampft ist. Es gibt also keinen automatischen Stopp mehr. Dadurch berichten bisherige Nutzer häufig von Übelkeit oder Kopfschmerzen. Das alles zeigt das die E-Zigarette keine Hilfe zur Raucherentwöhnung ist sondern eher das Gegenteil bewirken kann. Es sollte also dennoch immer auf die Rauchergewohnheiten geachtete werden.

Sollte ich mir dennoch eine elektrische Zigarette besorgen? Für wen lohnt sie sich?

Gesund ist die E-Zigarette nicht, doch sie verringert das Gesundheitsrisiko im Vergleich zu einer herkömmlichen Tabak-Zigarette. Somit ist sie sehr gut für Menschen geeignet welche schon Nebenwirkungen des jahrelangen Rauchers verspüren.
Die E-Zigarette wird gehandhabt wie eine normale Zigarette, sie sieht genauso aus und ist dennoch „gesundheitsfreundlicher“. Die Nikotinsucht kann weiterhin gestillt werden ohne Stoffe wie Teer einzuatmen.

Oft liest man von Menschen die davon berichten durch die Verringerung der Nikotindosis zum Nichtraucher geworden zu sein, doch hier zählt wahrscheinlich die Willensstärke mehr als die Tatsache eine elektrische Zigarette benutzt zu haben. Trotz allem ist diese Art des Rauchens eine gute und vor allem gesündere Alternative als die Tabak-Zigaretten.

Wollten sie schon einmal mit dem Rauchen aufhören? Wollen sie ihr Umfeld vor den schädlichen Dämpfen schützen aber wissen bisher nicht wie? Haben sie kleine Kinder und müssen deswegen immer den Raum verlassen?
Das alles kann jetzt ein Ende haben, denn nun gibt es die Elektrische Zigarette. Sie glauben nicht daran?
Eine Studie der Boston University School of Public Health belegt das die E-Zigarette wirklich zur Rauchentwöhnung beitragen kann. Durch das Rauchen einer normalen Tabak-Zigarette wird nicht nur Nikotin sondern auch Teer und Kohlenmonoxid freigesetzt. Diese Stoffe sind gesundheitsschädlich und krebserregend. Die elektrische Zigarette enthält diese Stoffe nicht, sondern wird mit einer Flüssigkeit (oftmals Propylenglykol) gefüllt. Dieser Flüssigkeit werden verschiedenste Aromen beigefügt, können aber auch einer normalen Zigarette nachempfunden werden.
Trotz allem sind einige Experten noch skeptisch.

Doch wie soll dieses Wundermittel funktionieren?

Gehandhabt wird die Elektrische Zigarette wie auch die normalen Tabak-Zigaretten. Der Luftstrom, welcher entsteht sobald der Raucher am Mundstück zieht, aktiviert ein Heizelement. Das Nikotin bzw. die Aromastoffe werden jedoch nicht verbrannt sondern nur verdampft und eingeatmet. Dadurch sollen keine gesundheitsschädlichen Stoffe freigesetzt werden, welche den Raucher oder umstehende Personen schädigen könnten. Jedoch fehlen hierzu noch die genauen Studien.
Nun ist auch das Rauchen in Rauchverbotszonen wieder möglich, denn die E-Zigarette qualmt und riecht nicht wie die herkömmlichen Zigaretten. Es wird somit niemand belästigt.

Nichtraucher durch eine elektrische Zigarette?

Das ist eine Frage die sich nun wahrscheinlich viele Menschen stellen. Kann ich mir damit das Rauchen abgewöhnen? Durch die E-Zigarette wird dem Körper genauso Nikotin beigeführt wie durch andere Zigaretten auch und Nikotin macht nun einmal süchtig. Also kann auch hier nicht von einer Raucherentwöhnung gesprochen werden.

Es kann außerdem die Gefahr einer Nikotinüberdosierung bestehen, da eine normale Tabak-Zigarette irgendwann ausgedrückt wird, doch eine elektrische Zigarette ist solange verwendbar bis die Flüssigkeit vollkommen verdampft ist. Es gibt also keinen automatischen Stopp mehr. Dadurch berichten bisherige Nutzer häufig von Übelkeit oder Kopfschmerzen. Das alles zeigt das die E-Zigarette keine Hilfe zur Raucherentwöhnung ist sondern eher das Gegenteil bewirken kann. Es sollte also dennoch immer auf die Rauchergewohnheiten geachtete werden.

Sollte ich mir dennoch eine elektrische Zigarette besorgen? Für wen lohnt sie sich?

Gesund ist die E-Zigarette nicht, doch sie verringert das Gesundheitsrisiko im Vergleich zu einer herkömmlichen Tabak-Zigarette. Somit ist sie sehr gut für Menschen geeignet welche schon Nebenwirkungen des jahrelangen Rauchers verspüren.
Die E-Zigarette wird gehandhabt wie eine normale Zigarette, sie sieht genauso aus und ist dennoch „gesundheitsfreundlicher“. Die Nikotinsucht kann weiterhin gestillt werden ohne Stoffe wie Teer einzuatmen.

Oft liest man von Menschen die davon berichten durch die Verringerung der Nikotindosis zum Nichtraucher geworden zu sein, doch hier zählt wahrscheinlich die Willensstärke mehr als die Tatsache eine elektrische Zigarette benutzt zu haben. Trotz allem ist diese Art des Rauchens eine gute und vor allem gesündere Alternative als die Tabak-Zigaretten.

Nichtraucher durch die elektrische Zigarette?

Wollten sie schon einmal mit dem Rauchen aufhören? Wollen sie ihr Umfeld vor den schädlichen Dämpfen schützen aber wissen bisher nicht wie? Haben sie kleine Kinder und müssen deswegen immer den Raum verlassen?
Das alles kann jetzt ein Ende haben, denn nun gibt es die Elektrische Zigarette. Sie glauben nicht daran?
Eine Studie der Boston University School of Public Health belegt das die E-Zigarette wirklich zur Rauchentwöhnung beitragen kann. Durch das Rauchen einer normalen Tabak-Zigarette wird nicht nur Nikotin sondern auch Teer und Kohlenmonoxid freigesetzt. Diese Stoffe sind gesundheitsschädlich und krebserregend. Die elektrische Zigarette enthält diese Stoffe nicht, sondern wird mit einer Flüssigkeit (oftmals Propylenglykol) gefüllt. Dieser Flüssigkeit werden verschiedenste Aromen beigefügt, können aber auch einer normalen Zigarette nachempfunden werden.
Trotz allem sind einige Experten noch skeptisch.

Doch wie soll dieses Wundermittel funktionieren?

Gehandhabt wird die Elektrische Zigarette wie auch die normalen Tabak-Zigaretten. Der Luftstrom, welcher entsteht sobald der Raucher am Mundstück zieht, aktiviert ein Heizelement. Das Nikotin bzw. die Aromastoffe werden jedoch nicht verbrannt sondern nur verdampft und eingeatmet. Dadurch sollen keine gesundheitsschädlichen Stoffe freigesetzt werden, welche den Raucher oder umstehende Personen schädigen könnten. Jedoch fehlen hierzu noch die genauen Studien.
Nun ist auch das Rauchen in Rauchverbotszonen wieder möglich, denn die E-Zigarette qualmt und riecht nicht wie die herkömmlichen Zigaretten. Es wird somit niemand belästigt.

Nichtraucher durch eine elektrische Zigarette?

Das ist eine Frage die sich nun wahrscheinlich viele Menschen stellen. Kann ich mir damit das Rauchen abgewöhnen? Durch die E-Zigarette wird dem Körper genauso Nikotin beigeführt wie durch andere Zigaretten auch und Nikotin macht nun einmal süchtig. Also kann auch hier nicht von einer Raucherentwöhnung gesprochen werden.

Es kann außerdem die Gefahr einer Nikotinüberdosierung bestehen, da eine normale Tabak-Zigarette irgendwann ausgedrückt wird, doch eine elektrische Zigarette ist solange verwendbar bis die Flüssigkeit vollkommen verdampft ist. Es gibt also keinen automatischen Stopp mehr. Dadurch berichten bisherige Nutzer häufig von Übelkeit oder Kopfschmerzen. Das alles zeigt das die E-Zigarette keine Hilfe zur Raucherentwöhnung ist sondern eher das Gegenteil bewirken kann. Es sollte also dennoch immer auf die Rauchergewohnheiten geachtete werden.

Sollte ich mir dennoch eine elektrische Zigarette besorgen? Für wen lohnt sie sich?

Gesund ist die E-Zigarette nicht, doch sie verringert das Gesundheitsrisiko im Vergleich zu einer herkömmlichen Tabak-Zigarette. Somit ist sie sehr gut für Menschen geeignet welche schon Nebenwirkungen des jahrelangen Rauchers verspüren.
Die E-Zigarette wird gehandhabt wie eine normale Zigarette, sie sieht genauso aus und ist dennoch „gesundheitsfreundlicher“. Die Nikotinsucht kann weiterhin gestillt werden ohne Stoffe wie Teer einzuatmen.

Oft liest man von Menschen die davon berichten durch die Verringerung der Nikotindosis zum Nichtraucher geworden zu sein, doch hier zählt wahrscheinlich die Willensstärke mehr als die Tatsache eine elektrische Zigarette benutzt zu haben. Trotz allem ist diese Art des Rauchens eine gute und vor allem gesündere Alternative als die Tabak-Zigaretten.

Von ezigi