E-Zigaretten auf sichere Art erwerben!

„Normale“ Raucher haben es heutzutage nicht leicht, wird ihnen die Zigarette doch überall madig gemacht. Ihnen ist das Rauchen nicht nur in öffentlichen Gebäuden verboten worden, sogar in Gaststätten und Pubs dürfen sie nicht mehr zum Glimmstängel greifen. In Zügen und Bussen ist es das gleiche Spiel und manchmal dürfen sie sogar unter freiem Himmel nicht mehr rauchen, wie an gekennzeichneten Flächen im Bereich von Bahnhöfen. Da ist es kein Wunder, dass vielen Menschen das Rauchen vergeht und sie etwas Anderes versuchen möchten. Wie wäre es beispielsweise mit einer sogenannten E-Zigarette? Die ist billiger als eine normale Zigarette und außerdem gesünder. Der Interessierte sollte sich aber vor dem Kauf einer E-Zigarette informieren, denn dieses Produkt ist nicht lange auf dem Markt, da gibt es auch schwarze Schafe unter den Anbietern.

Die richtige Wahl des Verkäufers:
Elektrische Zigaretten unterliegen in Deutschland zumindest momentan keinerlei Beschränkungen und gelten nicht als medizinischer Artikel. Das muss man wissen, denn das bedeutet, dass der Verbraucher nicht genau weiß, was sich in E-Zigaretten an Stoffen befindet. Im Internet findet man die unterschiedlichsten Anbieter und hat die freie Auswahl, die man auch nutzen sollte. Wer sich für E-Zigaretten aus dem Ausland interessiert, sollte vorsichtig sein. Deutschland hat strenge Vorschriften, was die Belange der Gesundheit betrifft. In vielen Ländern ist das nicht so, was bedeutet, dass dort möglicherweise Zusatzstoffe verwendet werden, die bei uns aus gutem Grund nicht erlaubt sind. Zudem gibt es in Deutschland die Stiftung Warentest, die zum Schutz der Verbraucher unabhängige Tests durchführt. So etwas findet man im Ausland eher selten.

Seriosität ist das Stichwort:
Wer sich einen Anbieter herausgepickt hat, der sollte diesen jetzt einer genaueren Prüfung unterziehen. Ist die Homepage aussagekräftig genug und stellt sie die Vor- bzw. Nachteile von elektrischen Zigaretten dar? Kann man Fragen stellen und werden diese auch beantwortet? Rechtlich vorgeschrieben sind auch ein Impressum mit den Firmendaten und eine Kontaktmöglichkeit. Sind die Zahlungsmodalitäten vertrauenswürdig und kann man auch gegen Rechnung bezahlen? Vorbildlich wäre es, wenn die Website das Trusted Shops Siegel hätte. Wenn diese Fragen zur Zufriedenheit beantwortet werden können, ist das ein klarer Vorteil.

Werbung – Wahrheit oder Täuschung?
Man sollte außerdem die Werbung der betreffenden Firma beachten, daraus können wichtige Schlüsse gezogen werden. Mit unhaltbaren Versprechungen wie zum Beispiel „In 10 Tagen zum Nichtraucher durch die E-Zigarette“ offenbart sich der Anbieter als unseriös. Gibt es weitere Slogans dieser Art, dann sollte man um diese Firma einen großen Bogen machen. Genauso verhält es sich, wenn elektrische Zigaretten einseitig positiv dargestellt werden, ohne dass auf Nebenwirkungen eingegangen wird.

Nicht zu vernachlässigen – die Kundenmeinung:
Viele Firmen haben ein Gästebuch, dort sollte man die Einträge überprüfen. Sind das alles nur Lobhudeleien, dann sind sie höchstwahrscheinlich gefälscht und nichts wert. Seriöse Firmen lassen auch negative und ehrliche Meinungen auf ihrer Homepage zu, solange sie nicht beleidigend und absichtlich irreführend sind.
Außerdem kann man im Internet über die Firma recherchieren, zum Beispiel in einschlägigen Foren. Dort findet man interessante Details und Meinungen und kann sich ein entsprechendes Bild machen. Gibt es dort zahlreiche schlechte Meldungen über die betreffende Firma, dann sollte man aufpassen und sich lieber nach einem anderen Verkäufer von E-Zigaretten umsehen.

Resümee:
E-Zigaretten sind eine Alternative für den Raucher, keine Frage. Es ist aber anzuraten, dass man sich vorher genauestens über den Anbieter von elektrischen Zigaretten informiert und Erkundigungen einzieht. Wer obige Tipps und Ratschläge befolgt, der ist schon einmal sehr gut beraten. Für manchen mag das übertrieben vorsichtig erscheinen. Aber lieber ist man einmal zu vorsichtig und fällt nicht auf die Nase, anstatt sich später über die eigene Dummheit und Nachlässigkeit zu ärgern.

Von ezigi