Die E-Zigarette liegt absolut im Trend, denn ihre Vorteile sind innovativ und neuartig. Kein Qualm, keine Asche, keine vollen Aschenbecher mehr und keine Belästigung von Nichtrauchern, machen die elektrische Zigarette für alle Raucher höchst interessant. Sogar in der Anwesenheit von Kindern kann mit der E Zigarette geraucht werden.

Von Zeit zu Zeit ist es notwendig die elektronische Zigarette zu warten und zu reinigen. Somit ist gewährleistet, dass diese stets einwandfrei funktioniert. Je nach Modell, sollte das Mundstück etwa einmal wöchentlich, jedoch spätestens alle zwei Wochen gereinigt werden. Dies ist ebenfalls abhängig von der Häufigkeit der Benutzung. das Mundstück ist meist aus Metall oder Kunststoff und kann mit klarem, warmem Wasser ausgespült werden. Dadurch lassen sich eventuelle Rückstände des Liquids lösen und entfernen.

Um restliches Wasser aus dem Mundstück zu entfernen, kann einfach durch das Mundstück geblasen werden. Anschließend auf einem Küchentuch trocknen lassen und erst nach vollständiger Trocknung wieder verwenden. Dies ist besonders wichtig, da ansonsten Flüssigkeit in den Akku geraten könnte. Den gleichen Vorgang kann man ebenfalls m it dem Verdampfer des Gerätes durchführen. Hierbei sollte besonders beachtet werden, dass dieser nach der Reinigung sorgfältig austrocknen muss. Hierfür können bis zu 12 Stunden nötig sein. Den Verdampfer sollte man zur Trocknung aufrecht aufstellen. Auch hier eignet sich ein saugfähiges Küchentuch bestens, um eventuelle Wasserreste ideal aufzufangen.

Das reinigen des Verdampfer und Mundstückes erhöht die Lebensdauer. Auch bleit somit die Funktionalität des Gerätes länger erhalten. Sollte die Lampe der elektrischen Zigarette leuchten, und auch der Akku vollständig geladen ist, und dennoch tritt jedoch kein Dampf aus dem Gerät aus, so ist es an der Zeit den Verdampfer gründlich zu reinigen.

Ein kleiner Tipp: Bei sehr starken Verunreinigungen soll es möglich sein, diese durch Cola zu entfernen. Dazu legt man den Verdampfer für etwa 12 Stunden in ein Glas mit dem Getränk ein. Danach den Verdampfer, wie oben beschrieben, reinigen und austrocknen lassen.

Generell ist es wichtig, dass nach der Reinigung der Verdampfer vollständig getrocknet ist, bevor er wieder auf den Akku geschraubt wird. Ansonsten besteht die Gefahr eines Kurzschlusses. In diesem Fall wäre die E Zigarette unbrauchbar und es müsste ein Ersatzgerät angeschafft werden.

Von ezigi