Die Vorteile der E-Zigarette liegen auf der Hand. So wird schon bei einfachen überschlägigen Abschätzungen der Kosten für das elektrische Rauchen klar, dass dieses um mindestens die Hälfte oder mehr günstiger ist als der sehr teure Konsum von Tabakzigaretten. Auch andere Vorteile, die die E-Zigarette bietet, sind offensichtlich. Der von vielen als unangenehm empfundene Geruch, der die Kleidung, die Autos und die Wohnungen der Raucher durchdringt, wird bei der elektrischen Zigarette durch einen angenehmen leichten Duft ersetzt, der sich zudem nicht lange hält. Auch die Mehrzahl der Nichtraucher fühlt sich durch den Dampf einer E-Zigarette nicht belästigt, ganz im Gegensatz zum Rauch der Tabakzigarette. Ein weiterer nicht unwichtiger Punkt ist außerdem, dass die E-Zigarette eine geringere Schädlichkeit als die Tabakzigarette besitzen soll. Ursächlich hierfür ist die Anzahl an Schadstoffen in den Liquids der E-Zigarette, die weit unter denen bei der Tabakzigarette liegt. Das elektrische Rauchen bietet also viele Vorteile. Aber ist die E-Zigarette damit schon eine echte Alternative für den Raucher?

Die Frage lässt sich nicht so einfach beantworten, wie es zunächst scheinen mag. Denn es ist keineswegs nur das Verlangen nach Nikotin, das den Raucher zur Zigarette greifen lässt. Dies zeigen schon die geringen Erfolgsquoten, die Nikotinersatzprodukte wie Pflaster oder Kaugummis haben, wenn sie zur Entwöhnung eingesetzt werden. Rauchen ist also mehr als nur die Aufnahme des Nikotins. Rauchen hat in der Gesellschaft eine lange Tradition, es gehört zu einem Teil der Kultur und vermittelt ein Gefühl der Freiheit und Unabhängigkeit. Neben der reinen Aufnahme des Nikotins ist das Rauchen auch noch mit einer ganzen Reihe von Handlungen verknüpft, wie dem Entzünden der Zigarette oder dem Ausblasen der Rauchwolken. Außerdem ist das Rauchen eine situative und oft ritualisierte Handlung, weshalb viele Raucher beispielsweise auf die Zigarette nach dem Essen nicht verzichten können.

Im Unterschied zu einem Nikotinkaugummi ist die E-Zigarette in der Lage, einen großen Teil der mit dem Rauchen verknüpften Handlungen zu simulieren und zu ersetzten. Das Rauchen einer E-Zigarette ist mit dem Rauchen einer Tabakzigarette praktisch identisch. Die Dampfwolken, die hierbei entstehen, können es mit dem Rauch jeder Zigarre aufnehmen. Die E-Zigarette ist also sehr gut dazu geeignet, dem Umsteiger ein echtes Rauchgefühl zu bieten. Aus diesem Grund ist sie als echte Alternative zum Tabakrauchen geeignet. Viele ehemalige Raucher schaffen es, durch die E-Zigarette vollständig auf die Tabakzigarette zu verzichten.

Von ezigi