Die E-Zigarette
Über die Nikotinzigarette werden stetig erschreckende Nachrichten bezüglich ihrer schädlichen Wirkung auf die Gesundheit veröffentlicht. Hiervon sind nicht nur die Raucher betroffen, sondern auch ihre Mitmenschen. Die gesellschaftliche Akzeptanz der Nikotinzigarette sinkt weltweit daher zunehmend. Die elektrische Zigarette bietet sich daher als sinnvolle Alternative an. Aufgrund ihrer innovativen Technik entstehen keine einschlägigen Verbrennungsprodukte, welche die Gesundheit stark beeinträchtigen können. Des Weiteren werden durch diese Form des Rauchens die Mitmenschen nicht belästigt. Da die E-Zigarette in der Optik und im Raucherlebnis der herkömmlichen Zigarette sehr stark ähnelt, ist ein Umstieg auf diese Form des Rauchens leicht möglich.

Ein Umstieg auf die E-Zigarette ist ohne Entzugserscheinungen möglich
Nach diversen Studien können selbst starke Raucher ohne Entzugserscheinungen auf die elektronische Zigarette umsteigen. Dies wird primär durch die weitere Einnahme von Nikotin ermöglicht. Ferner müssen hartnäckige Gewohnheiten nicht umgestellt werden. Das Berühren einer Zigarette, das Inhalieren des Rauches in die Lungen und das anschließende Ausatmen des Dampfes gehören bei vielen Rauchern zu festen Gewohnheiten. Sie sind im Kopf tief verankert. Das Rauchen ist in dem individuellen Tagesablauf integriert und lässt sich mit der gewohnten Tasse Kaffee vergleichen. Einige Menschen sehen in dieser Handlung auch einen Akt der Entspannung oder der persönlichen Belohnung. Aus diesem Grund ist der Erfolg von medizinischen Präparaten zur Rauchentwöhnung auch so gering. So unterstützen Mittel wie Nikotinkaugummis und Nikotinpflaster nur kaum die psychische Komponente. Passionierten Rauchern fehlt somit das Raucherlebnis, sodass ein Rückfall wahrscheinlich ist.

Die E-Zigarette als perfekte Illusion
Der optische Unterschied zwischen einer herkömmlichen Tabakzigarette und einer elektrischen Zigarette ist gering. Das Design ist so täuschend ähnlich, dass eine E-Zigarette in der Öffentlichkeit meist gar nicht als alternative Form des Rauchens wahrgenommen wird. Erst wenn die elektrische Variante durch die fehlende Rauchbelästigung positiv auffällt, wird sie meist als E-Zigarette wahrgenommen. Auch bezüglich des Geschmackes ist die innovative Version des Rauchens der Nikotinzigarette in jeder Hinsicht ebenbürtig. Die Liquids sind in unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen verfügbar. Dazu gehören beispielsweise Schokolade, kubanische Zigarre, Zimt und Apfel. Die perfekte Illusion wird durch den erzeugten Nebel und die LED-Leuchte unterstützt. Der Nebel ahmt den gewohnten Dampf einer herkömmlichen Zigarette nach. Die kleine LED-Leuchte simuliert die glimmende Spitze. Durch die gesundheitlichen Vorteile der elektronischen Zigarette wird zudem eine verbesserte gesellschaftliche Akzeptanz erreicht. Die umgebenden Menschen fühlen sich nicht mehr durch den Rauch belästigt. Unangenehmer Zigarettenrauch, welcher an der Kleidung und an den Tapeten nachhaltig haftet, entfällt. Die E-Zigarette ist damit eine attraktive Alternative zur herkömmlichen Zigarette.

Von ezigi